Terrassendielen | Holz im Garten aus Siegen & Freudenberg

Welche Terrassendielen eignen sich für das Siegerland?

Holz-Ideenwelt Logo

Bangkirai, Thermo-Holz oder WPC? Schnee und Eis im Winter. Gluthitze im Sommer. Wer in Siegen, Freudenberg oder im Siegen-Wittgensteiner-Land eine Terrasse plant, muss ein Material wählen, dass diesen Wetter- und Temperatur-Extremen standhält. Die Holzexperten von Holz Münker wissen besser als jeder andere, worauf es in unserer Region ankommt.

Welche Terrassendielen halten am längsten?

Stellen Sie sich vor: Sie bauen im Frühjahr oder Sommer ihre neue Terrasse aus Holzdielen. Alles ist wunderschön und entspricht Ihren Wünschen. Doch dann: Bereits nach dem ersten Winter ist das Holz hässlich verfärbt. Dielen heben sich ab. Ihre Traumterrasse hat sich in einen Alptraum verwandelt.

Welches Terrassenholz wir empfehlen

Mit unserer professionellen Beratung und der passenden Auswahl bleibt Ihnen das erspart. Ob Terrasse, Dachterrasse oder kleiner, idyllischer Balkongarten – wir kennen die Hölzer und Materialien, die bei unseren besonderen Wetterbedingungen lange ihre Schönheit bewahren und leicht zu reinigen und zu pflegen sind.

Holz Münker Terasse

Durch die vielen verschiedenen Holzarten verliert man bei der Suche nach der richtigen Terrassendiele leicht den Überblick.

Besuchen Sie uns in unseren Holz-Ideenwelten: Wir beraten Sie bei Ihrer Planung und helfen Ihnen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Holzarten im Vergleich

Sibirische Lärche
Sibirische Lärche - Neu
Bild Terrassendielen Sibirische Lärche
Sibirische Lärche - Vergraut

Was uns an Douglasie und sibirischer Lärche gefällt

Zu den robusten Hölzern gehören die Douglasie oder auch die sibirische Lärche. Sie können bei entsprechender Pflege sogar ohne Imprägnierung auskommen. Wir empfehlen jedoch in jedem Fall eine Lasur aufzutragen.

Bild Terrassendiele Bangkirai
Bangkirai glatt
Bild Terrassendielen Ipe
Ipe - Glatt

Wieso Bangkirai und Harthölzer eine gute Wahl sind

Sehr widerstandsfähig gegen Witterung und Holzschädlinge – das macht Bangkirai neben seiner besonderen Optik so beliebt als Terrassendiele. Das hochwertige Bangkirai ist sehr langlebig und sehr verzugsarm. Noch besser sind Hölzer wie Ipé oder Tali. Wir achten sehr streng darauf, dass diese Hölzer aus Übersee aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft stammen.

Kiefer - Glatt
Kiefer - Glatt
Bild Terrassendielen Kiefer
Kiefer - Vergraut

Was Sie bei Kiefer unbedingt beachten müssen

Einheimische Nadelhölzer wie zum Beispiel Kiefer sind zwar im Anschaffungspreis günstig, dafür sind sie weniger langlebig und erfordern einen hohen Pflegeaufwand. Für unsere Region ist eine Holzdiele aus kesseldruckimprägnierter Kiefer daher nur bedingt empfehlenswert.

Wer die Umwelt liebt, liebt Thermo-Holz

Eine spannende Entwicklung ist nach unserer Auffassung das sogenannte Thermo-Holz. Dabei wird einheimisches Holz mit einem Hitzeverfahren und Wasserdampf behandelt – und zwar komplett ohne schädliche Chemie. Dadurch erhöht sich die Widerstandskraft gegen Witterung und Holzschädlinge. Fichte, Esche und Kiefer sind klassische Thermo-Holzarten. Die höchste Haltbarkeitswerte erzielt die Rotbuche mit Dauerhaftigkeitsklasse 1. Einziger Wermutstropfen der ökologisch vorteilhaften Thermo-Behandlung: Die Holzdielen vergrauen schnell und müssen daher regelmäßig geölt werden.

Bild ausstellung terrassendielen

Jede Holzart birgt seine eigenen Vor- und Nachteile. Doch welche die richtige für Sie ist, entscheidet letztlich natürlich auch Ihr Geschmack.

In unseren Holz-Ideenwelten erwartet Sie eine breite Auswahl an hochwertigen Terrassendielen. Zusätzlich erfahren Sie von unseren Mitarbeitern, welche Holzarten für Ihre Bedürfnisse geeignet sind.

Tipps für WPC & BPC

WPC -Grau, Detail
WPC - Grau, Detail
WPC - Grau, Austellung
WPC - Grau, Austellung

Was ist WPC und woran erkennen Sie Qualität?

Wer eine Terrasse plant oder eine bestehende modernisieren möchte, wird auf den Begriff WPC stoßen. WPC steht für Wood-Plastic-Composites – also Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe. Genau das beschreibt WPC-Terrassendielen: Sie werden aus Holzfasern und Polymeren und Additiven hergestellt. Der Holzanteil liegt zwischen 50 und 75 Prozent. Was WPC-Dielen so beliebt macht sind drei große Vorteile: beste Widerstandswerte, hohe Pflegeleichtigkeit und Langlebigkeit. Und: eine große Auswahl an natürlich wirkenden Oberflächenoptiken. Die Qualitätsunterschiede, beispielsweise beim Anteil der Holzfasern oder der Stabilität, können enorm sein. So sind WPC-Terrassendielen mit Hohlkammern günstiger, aber deutlich kürzer haltbar als massive Dielen. Wir empfehlen Ihnen ausschließlich Dielen von Qualitätsherstellern.

Bild Terrassendielen BPC geriffelt
BPC - Geriffelt
Bild Terrassendielen BPC grau
BPC - Grau

Bambus statt Holz: BPC-Dielen

Eine Alternative zu WPC sind Terrassenböden aus BPC. Die Bamboo-Plastic-Composites werden aus Bambusfasern hergestellt. Das ökologisch vorteilhaft, da Bambus ein schnell nachwachsender Rohstoff ist.

Immer mehr im Trend: Co-extrudierte Oberflächen

Noch widerstandsfähiger als WPC? Noch unempfindlicher gegen Schmutz, Fetten und Abnutzung? Die Co-extrudierten Terrassendielen sind wegen dieser Materialvorteile und wegen Ihrer vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten auf dem Vormarsch. Co-extrudierte Dielen sind eine Weiterentwicklung der WPC-Dielen. Dabei werden diese rundum mit einer speziellen Kunststoffschicht ummantelt und noch besser geschützt.

Bid Pool mit WPC

Terrassendielen aus den Holzwerkstoffen WPC (Wood Polymer Composites) und BPC (Bamboo Plastic Composites) sind als Barfuß-Dielen bekannt, da sich aus den Materialien keinerlei Holzsplitter lösen. Das macht WPC für Poolumrandungen, Terrassen und Balkone so beliebt.

Terrassenholz: Unser Fazit

Was ist nun die beste Diele für meine Terrasse?

Wie Sie sehen, gibt es keine eindeutige Antwort. Generell empfehlen wir für das anspruchsvolle Klima in unserem Siegen-Wittgenstein widerstandsfähige Dielen. Dabei kommt es auf Ihren Typ und Ihre Vorlieben an. Überwiegen für Sie ökologische Aspekte sind natürliche Hölzer oder Thermo-Holz die richtige Wahl. Mögen Sie es sehr pflegeleicht, dann sollten Sie WPC oder andere Verbundwerkstoffe kennenlernen. Harthölzer wie Bangkirai sind eine sehr gute Alternative und ein guter Kompromiss – vorausgesetzt sie stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Und wenn Sie eine günstige Lösung suchen, dann empfehlen sich heimische Nadelhölzer, die allerdings einen hohen Pflegeaufwand erfordern.

Hier erfahren Sie mehr zu Holz- und WPC-Terrassen

Folgen Sie uns und lassen Sie sich inspirieren!

Das sagen unsere Kunden:

"Wir haben in der Holz-Ideenwelt unglaublich viele Inspirationen bekommen und dann alles für unsere Terrasse aus einer Hand erhalten. Es war perfekt."

— Angela O. aus Siegen

"Beratung, Auswahl, Planung, Lieferung, Aufbau. Wir wollten das Komplettpaket. Mit der Holz-Ideenwelt haben wir unsere persönliche Wohlfühl-Oase geschaffen. Einfach klasse."

— Familie Matthias L. aus Freudenberg